Samstag, 23. August 2014

Nach wie vor bleibt die Lage in der Ostsee angespannt

Nach den mysteriösen Vorfällen, die sich im Februar auf der Insel Raippaluotto zugetragen haben (unser Korrespondent berichtete), scheint sich eine Eskalation anzubahnen: der schwedische Hilfskreuzer 'Makrill', der verlässslichen Quellen zu Folge maßgeblich an den Ereignissen auf Raippaluotto beteiligt war, wurde vor der nordschwedischen Küste gesichtet, augenscheinlich manövrierunfähig.


Es nimmt nicht wunder, dass die Marine der Drei Kronen alles daran setzen wird, der 'Makrill' habhaft zu werden, und dementsprechend bereits Verbände in diese Gewässer entsandt hat.

Beunruhigend ist allerdings, dass der Deutsche Orden nun offensichtlich daran interessiert ist, dem Geheimnis von Raippaluotto mit robusten Mitteln auf den Grund zu gehen. Starke Ordensverbände wurden im Anmarsch auf das fragliche Küstengebiet gesichtet.

Es steht zu befürchten, dass die kleine finnische Insel der Funken werden könnte, der Feuer an das Pulverfass legt, welches Orden und Kalmarer Union im Baltikum gepackt haben.

Diese Geschehnisse werden wir auf dem Trave Spieler Treffen am 6. und 7. September spielen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten